Veranstaltungen - Hinweise:

Allgemeine Veranstaltungen:

17.INFOPOINT im 3. OG der Münchner Volkshochschule, TRAFO, Nymphenburger Str. 171,
hier liegen Kultüren-Flyer und Infomaterial der Kultüren-TeilnehmerInnen zum Mitnehmen aus.

veranstaltungen einzelner künstler::

1. Gerd Scheuerer aka gerSCh,
Praxis Feldenkrais (fünfneun), Volkartstr. 59,
TIEFENZEIT - ODER DIE FRAGE: WORIN GRÜNDET gerSCh*s MALEREI,
Kunst, mittels einer kleinen Feldenkraisübung einmal anders wahrnehmen,
Leitung Sylvia Regelin, Feldenkraispädagogin FVD e.V.
Der ausstellende Künstler Gerd Scheuerer, Kunstschaffender und Kunstpädagoge,
wird anschließend für einen regen Gedankenaustausch anwesend sein.
Sa und So um 16 Uhr
bedingt barrierefrei

7. Margret Kube, Ev.-Luth. Christuskirche, Dom-Pedro-Platz 4,
„Resignation ist auch keine Lösung“,
Veranstaltung zur Ausstellung mit Text und Musik,
Titel: „Wort – Musik – Mut“
Die Künstlerin ist anwesend.
Sa 15 Uhr und 17 Uhr

18. Silke-Ulrike Rethmeier,
ASZ, Altenservicezentrum, Nymphenburger Str. 171, Rückgebäude

GeDICHTetes nACH beLIEBEn (spontan)

34. Alla Churikova, Kunstschule Allanimation, Wilderich-Lang-Str. 6
Offener Unterricht: Modellzeichnen.
Sa und So um 12 Uhr,
ca. 1 Stunde

 

40. Yani Wang, Donnersbergerstr. 24, Tuschemalschule,
Schnupperstunde in Tuschemalerei.
Sa und So um 15 Uhr

29. Führung mit Doris Schleicher:
Rund um den Rotkreuzplatz,
Treffpunkt Machwerk e.V., Schulstr. 1, hinter dem blauen Tor.
So 12 Uhr

V. "IL TEATRINO", LÖHE Haus, Blutenburgstr. 71, 1.OG,
Figurentheater „An der Arche um acht“ nach Ulrich Hub.

Eine lustige und nachdenklich stimmende Geschichte von Nächstenliebe,
Glaube oder Nicht-Glaube und dem Leben.
Sa 16 Uhr und So 15 Uhr, für Kinder (ab 5 Jahren) und Erwachsene

Dieses Jahr neu mit dabei: Kunsthaus Raab
(ehemals Schuhhaus Raab) in der Donnersbergerstraße 15.

Das Kunsthaus Raab ist eine Zwischennutzung
initiiert von der Künstlerin Gabi Blum,
ermöglicht und unterstützt durch die Baugenossenschaft München-West
des Eisenbahnpersonals eG.
Ausgehend von der Mieterinitiative www.baugenossenschaften-erhalten.de
befasst sich das Kunsthaus Raab mit den Themen Leerstand, Raumnutzung,
Formen des Widerstands, Arbeit im Kollektiv,
Nutzung von öffentlichen und nichtöffentlichen Räumen
und immer mit der Frage im Hinterkopf: Wem gehört die Stadt?

Zu den Kultüren eröffnet die Ausstellung SCHMANKERL mit 19 Positionen von Neuhauser Künstler*innen
Samstag 19 Uhr: Performance TextKontextSound mit Studenten der Kunstakademie München

Die Arbeiten der ersten Ausstellung, die am 9.9. eröffnete,
sowie historische Fotos der Wittelsbacher Bierhalle,
welche bis 1966 im Raum war, können weiterhin betrachtet werden.
Die Mieterinitiative informiert ausführlich im Schaufenster
sowie vor Ort und die Petition (petition.baugenossenschaften-erhalten.de)
kann noch unterzeichnet werden.
Weitere Informationen: www.kunsthausraab.de